Blog post

Der kleine Laden der einsamen Herzen – Annie Darling

Hallo!

habe ich eine Rezension zu „der Laden der einsamen Herzen“ für euch, ein Buch welches ich im Juni bereits gelesen habe! Eine Rezension dazu findet ihr auch auf meinem alten Blog, aber da ich diesen bald deaktivieren werde wollte ich euch zu diesem tollen Buch auch hier noch mal eine Rezension schreiben. Viel Spaß also beim lesen!

 Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Autorin: Annie Darling
Erscheinung: 9.Mai 2017
Verlag: Penguin Verlag
Seiten: 400
Preis: 10,00
ISBN: 978-3328100980

 

Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben …

Kennt ihr das auch? Manchmal sieht man ein Buch, bei dem man sich denkt: Ach, das klingt ja ganz nett! Vielleicht sollte ich das mal lesen… und am Ende sitzt man sprachlos da und alles, was man denkt ist: Wow… dieses Buch ist ja total gut! Nun, so war es bei mir mit „Der kleine Laden der einsamen Herzen“. Vom Inhalt her hat es mir sofort zugesagt, welch Überraschung😂,denn die Geschichte handelt von einem Buchladen. Besser geht es nicht! Posy war als Hauptcharakter ziemlich sympathisch, auch wenn sie manchmal anders gehandelt hat, als ich es getan hätte. Auch Sebastian fand ich toll und vor allem die kleinen Streitereien zwischen den beiden waren total witzig!

Eigentlich beginnt das Buch ziemlich traurig, denn Lavinia, die ursprüngliche Besitzerin des „Bookends“ stirbt und die erste Szene spielt eigentlich auf ihrer Beerdigung. Posy und die anderen Angestellten des Ladens unterhalten sich, als Sebastian hereinplatzt und sagt er müsse sie sprechen. Aber, da er ziemlich unverschämt ist, zieht er sie wieder Willen hinter sich her, bis sie Lavinias Anwalt erreichen. Dieser teilt Posy mit, dass sie den Buchladen erbt, indem sie zusammen mit ihrem kleinen, 15-jährigen Bruder Sam wohnt. Da ihre Eltern auf tragische Weise ums Leben gekommen sind, ist dies ihr einziges Zuhause und in ihrem Abschiedsbrief will Lavinia, dass Posy die Buchhandlung wieder richtig in Gang bringt. Doch Sebastian glaubt nicht, dass sie das schaffen kann und überlegt sich andere Pläne für das Bookends – sehr zum Missfallen von Posy.

das Buch war kein bisschen langweilig und total lustig! Wenn ihr also nach einem tollen Buch für den Sommer schaut, das von einer Liebesgeschichte handelt, dann solltet ihr euch dieses Buch dringend mal anschauen!

Da ich keinen Kritikpunkt bezüglich des Buche habe, bekommt es 5 von 5 Schleifen von mir und ich hoffe, Band 2 wird auch auf deutsch übersetzt!

 

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: