Blog post

Der Kuss der Lüge

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es von mir eine Rezension von meinem alten Blog, die ich aber noch unbedingt übertragen wollte. Band 2 und Band 3 der Reihe will ich bald unbedingt noch lesen, kam bisher aber noch nicht dazu…

 

Titel: Der Kuss der Lüge
Autor: Mary e. Pearson
Erschienen: 16.02.2017
Seiten: 560
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Fantasy
ISBN: 978-384660036-8

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen …

 

Das Buch stand schon ewig auf meiner Wunschliste, aber ursprünglich wollte ich es auf Englisch lesen (da heißt das Buch: the kiss of deception). Aber, als ich das Buch dann in meinem Thalia gesehen habe, musste ich es ganz einfach mitnehmen. Das Cover ist einfach wunderschön und auch der Inhalt hat mich total angesprochen! Die weibliche Hauptperson des Buches heißt Lia und lebt eigentlich im Königreich Morrighan (bzw. in der Hauptstadt Civica).Des weiteren gibt es außerdem noch zwei weitere Königreiche, nämlich Dalbreck und Venda. Da man zwischen Morrighan und Dalbreck ein Bündnis aufbauen will, soll Lia deshalb den Prinzen von Dalbreck heiraten, den sie noch nie zu Gesicht bekommen hat und von dem sie ausgeht, das er viel älter als sie sei und den sie so sehr verabscheut, dass sie kurzerhand mit ihrer Freundin Pauline ausreist, um in deren ursprüngliche Heimat Terravin ein neues Leben zu beginnen. Dort beginnt sie, als eine Bedienung zu arbeiten und lernt zwei junge Männer kennen, die beide auf der Suche nach ihr sind. Einer der beiden ist ein Auftragsmörder und soll Lia töten, der andere ist der Prinz von Dalbreck, der sie kennen lernen will. Insgesamt hat mir die Geschichte ziemlich gut gefallen, auch wenn ich mir vieles irgendwie anders vorgestellt habe. Man erfährt erst in der 2. hälfte des Buches, wer der Prinz und wer der Attentäter ist, denn die Sichtweisen wurden extra so geschrieben, dass man nichts erfährt. Umso überraschter war ich dann, als ich herausgefunden habe, wer wer war, weil ich ehrlich gesagt mit etwas anderem gerechnet hatte. Lia war mir von Anfang an sympathisch und Rafe ebenfalls, Kaden und Pauline fand ich aber nicht so toll. Trotzdem gab es fast niemanden, den ich wirklich gehasst habe. Man findet relativ schnell in die Geschichte hinein, es gab jedoch auch einige stellen, wo sich alles ein bisschen in die Länge gezogen hat. Weil das Buch über 500 Seiten hat, konnte natürlich nicht immer etwas spannendes passierten, aber alles in allem hat es sich nicht übermäßig in die Länge gezogen. Der Schluss endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger, weshalb ich euch empfehlen würde, gleich den 2. Teil zu kaufen, der im Mai 2017 bereits erschienen ist.

Das Buch hat mir ziemlich gut gefallen, aber das gewisse etwas hat mir doch gefehlt.
Mir war die Geschichte einfach ein bisschen zu lang und es ist im Vergleich dazu doch eher wenig geschehen. Deshalb vergebe ich für „der Kuss der Lüge“ 4 von 5 Schleifen!

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: