Blog post

Charlie und die Schokoladenfabrik

Bildquelle

Huhu!

Letztens habe ich „Charlie und die Schokoladenfabrik“ geschaut und kam auf die Idee, euch vielleicht eine Filmempfehlung zu geben! Diesen Film wollte ich schon ewig schauen, das Problem war nur immer, dass ich ihn ,wenn er im Fernsehen kam, jedes Mal verpasst habe oder einfach keine Zeit hatte… Aber jetzt möchte ich euch diesen wunderbaren Film auf jeden Fall wärmstens ans Herz legen! Viel Spaß beim lesen;)

Bildquelle

    Titel: Charlie und die Schokoladenfabrik
Hauptdarsteller: Jonny Depp, Freddy Highmore,…
Regisseur: Tim Burton
Komponist: Danny Elfman
Dvd Erschienen: 11.Mai 2017
Spieldauer: 110 Minuten

Seit langem hat niemand mehr den exzentrischen Schokoladenhersteller Willy Wonka gesehen. Eines Tages gewährt der bizarr ausstaffierte Fabrikbesitzer fünf Kindern samt Begleitperson freien Eintritt in seine Fabrik – vorausgesetzt, sie besitzen eines der goldenen Tickets, die nach dem Zufallsprinzip in den Wonka-Schokoladentafeln verteilt wurden. Gegen jede Wahrscheinlichkeit findet der bettelarme Charlie das letzte Ticket und schon am nächsten Tag geht’s los mit der abenteuerlichsten Sightseeingtour der Schokoladengeschichte.

Charlie ist ein absolut wundervoller Protagonist und ich fand die Besetzungen hervorragend verteilt! Auch Jonny Depp konnte mich als Willy Wodka überzeugen, er passt einfach zu den verrückten Charakteren wie auch in Fluch der Karibik oder bei Alice im Wunderland, wo er als Hutmacher auftritt. Die vier anderen Kinder, die ein Ticket gewonnen haben, waren teilweise etwas überspitzt dargestellt, was mich aber nicht sonderlich gestört hat. Ich fand es schön, dass die Geschichte gleich mehrere Moralen beinhaltet hat, da alle Kinder ausgeprägte Eigenschaften haben: Augustus ist esssüchtig, Veruca ist verzogen und verwöhnt, Violetta ist ehrgeizige Kampfsportlerin und auch ziemlich herablassend, Mike ist technikverliebt, videospielsüchtig und hochnäsig. Nur der kleine Charlie ist bodenständig und freundlich, da er aus einer sehr armen Familie kommt. Witzig fand ich auch die Oompalompas (kleine Wesen, die für Willy Wonka arbeiten und Kakao lieben), obwohl man sagen muss, dass sie für kleine Kinder vielleicht schon teilweise ein wenig gruselig waren…und auch ihre Musikeinlagen waren ziemlich unterhaltsam.  Auch die Moral bezüglich der Familie (Wer den Film gesehen hat weiß vermutlich wovon ich spreche – ich verrate auf jeden Fall nicht mehr) fand ich sehr schön und Charlie ist auf jeden Fall ein Gutes Beispiel für einen gut erzogenen und herzensreinen Jungen! Die Geschichte an Sich ist natürlich sehr unrealistisch und fantastisch, was mich jedoch kein bisschen gestört hat. Mehr möchte ich aber auch gar nicht erzählen, denn am schönsten ist dann doch der Überraschungseffekt! „Charlie und die Schokoladenfabrik“ ist meiner Meinung nach auf jeden Fall ein sehr empfehlenswerter Film, egal wie alt man ist!

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: