Blog post

perfekte Serien für die Sommerferien

Hallöchen!

Heute wollte ich mal wieder einen Post zum Thema Serien schreiben und da ich gerade Sommerferien habe und daher eh ziemlich viel Netflix schaue, dachte ich,dass ich euch heute einfach mal ein paar vorstelle!

SERIEN

Jane the virgin ( Bildquelle  )       

Inhalt: Als Jane Villanueva (Gina Rodriguez) ein kleines Mädchen war, brachte ihre Großmutter Alba ihr zwei Dinge bei: Telenovelas sind die beste Unterhaltung und Frauen müssen um jeden Preis ihre Jungfräulichkeit beschützen. Die 23-jährige Latina Jane will mit dem Sex bis zur Ehe warten. Ihr Freund Michael hat damit zwar so seine Schwierigkeiten, steht aber voll hinter seiner Herzdame. Janes Leben ändert sich schlagartig, als sie bei einem frauenärztlichen Routinebesuch von einer verwirrten Gynäkologin versehentlich künstlich befruchtet wird. Zu allem Unglück stammt der Samen von Janes altem Schwarm Rafael Solano.

Meiner Meinung nach ist Jane the virgin einfach perfekt für den Sommer. Die Serie ist eigentlich eine Mischung aus Komödie, hat trotzdem ein bisschen Spannung und ist außerdem wie eine Art Telenovela aufgebaut. Wenn euch  Telenovelas nur auf die Nerven gehen ist das vielleicht nichts für euch, aber ich schaue sie v.a. weil sie ziemlich entspannend ist. Die Serie schaue ich übrigens auch gerade!

Friends ( Bildquelle )                                                                                                        

Ross, Monica, Chandler, Phoebe, Rachel und Joey sind sechs Freunde, die zusammen die Höhen und Tiefen des Alltags bewältigen. In ihrem Stammcafé Central Perk treffen sie sich regelmäßig, um über Liebschaften – auch untereinander – , Jobprobleme, Verwandte und andere Freunde zu reden und gemeinsam zu lachen und zu weinen. Die erste Staffel zeigt noch einmal, wie diese ungewöhnlichen Freundschaften vor zehn Jahren entstanden und wie sie sich festigten.

Zugegeben habe ich bisher noch nicht so viele Folgen von dieser Serie geschaut, allerdings ist sie perfekt zum binge-watchen, da es insgesamt 10 Staffeln gibt. Friends ist übrigens eine Sitcom und ist schon etwas älter, trotzdem ist sie total entspannend und lustig.

 

Good witch ( Bildquelle )

Der Arzt und alleinerziehende Vater Sam Redford zieht mit seinem Sohn Nick von New York City in die Kleinstadt Middleton. Schon am ersten Abend begegnet er seiner Nachbarin Cassie, die den Laden Bell Book & Candle betreibt. Während sie eine Vertreterin der Ganzheitlichen Kräutermedizin ist, ist Sam diesen gegenüber skeptisch. Sams Sohn Nick geht mit Cassie Tochter zu Schule, über die Zeit entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft.

Good witch ist auch wieder so eine „wohlfühl“-Serie, die man gut nebenbei schauen kann. Sie ist relativ unbekannt aber eigentlich ganz süß, daher kann ich sie euch auf jeden Fall empfehlen.

Victorious ( Bildquelle )

Die Serie erzählt von sieben Schülern der fiktiven Privat-High-School „Hollywood Arts“ in Los Angeles, an der unter anderem Schauspiel, Tanz und Gesang für künstlerisch begabte Schüler unterrichtet wird. Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Tori Vega, die zusammen mit ihren Freunden den Alltag an der Schauspielschule meistern muss. Die Handlung beginnt am Tag einer Talentveranstaltung, die von der Hollywood Arts abgehalten wird. Tori tritt hierbei anstelle ihrer Schwester Trina auf und darf daraufhin aufgrund ihrer überzeugenden Darbietung die Hollywood Arts besuchen. In den nachfolgenden Episoden stürzen sich Tori und ihre neu gewonnenen Freunde in lustige und oft skurrile Abenteuer.

Victorious ist definitiv eine Serie, die ich als Kind immer geschaut habe. Sie ist vielleicht eher für jüngere, aber ich mag (wie ihr vielleicht schon gemerkt habt) in den Sommerferien eher entspanntere Serien, die man nebenbei schauen kann. Wenn ihr also gerade nichts spannendes sucht, kann ich sie euch empfehlen.

the bold type ( Bildquelle )

Sie haben mehr als nur Sex in New York City: Jane, Kat und Sutton arbeiten beim internationalen Frauenmagazin „Scarlet“ an einer Karriere zwischen Mode, Lifestyle, Klicks und Glamour. Aber ihr Weg nach oben ist nicht nur mit roten Teppichen gepflastert, wie die von Cosmopolitan-Chefredakteurin Joanna Coles inspirierte Serie mit viel Gespür für zeitgeistige Themen und die Lebenswelt(en) moderner junger Frauen unter Beweis stellt.

„The bold type“ ist mal wie ich finde eine etwas andere Serie. Sie ist super für diejenigen, die kein Netflix, dafür aber Amazon prime haben, da sie dort kostenlos verfügbar ist.

 

eine Reihe betrüblicher Ereignisse ( Bildquelle )

Nachdem ihre Eltern bei einem mysteriösen Brand ums Leben kommen, werden die Geschwister Violet, Klaus und Sunny Baudelaire bei einem gewissen Graf Olaf in Obhut gebracht. Dieser stellt sich jedoch als gemein und hinterlistig heraus und setzt alles daran, das große Vermögen, welches die Baudelaire-Eltern zurückgelassen haben, an sich zu reißen.

„eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ ist auf jeden Fall mal eine ganz andere Serie. Sie ist anfangs etwas seltsam und man muss sich erst daran gewöhnen, aber irgendwie hat sie was. Wenn ich sie beschreiben müsste dann vielleicht als sonderbar, aber auf eine gute Art und Weise.

SERIEN DIE ICH NOCH ANFANGEN MÖCHTE

doctor who

Da Dr. Who sie vor den außerirdischen Autons bewahrt, die gerade nach der Weltherrschaft streben, ist Rose mehr als neugierig auf ihren freundlichen aber undurchsichtigen Fremden. Als er von seiner Zeitmaschine, der als Telefonzelle getarnten TARDIS, erzählt, trifft Rose eine folgenreiche Entscheidung. Sie schließt sich dem Doktor an und reist künftig mit ihm durch Zeit und Raum.

timeless

Entschlossen, die uns bekannte Welt durch die Veränderung der Vergangenheit zu zerstören, stiehlt der rätselhafte Verbrecher Flynn (Goran Višnjić) eine geheime und hochmoderne Zeitmaschine. Die einzige Hoffnung, ihn aufhalten zu können, liegt in den Händen eines ungewöhnlichen Teams: der Geschichtsdozentin Lucy (Abigail Spencer), dem Soldat Wyatt (Matt Lanter) sowie dem Wissenschaftler Rufus (Malcolm Barrett). Sie reisen mithilfe des Prototyps der Maschine zurück in die Vergangenheit, um sicherzustellen, dass wichtige Ereignisse nicht verändert werden. Sie müssen einerseits versuchen, dem gefährlichen Flüchtigen immer einen Schritt voraus zu sein, und anderseits das Rätsel hinter all dem zu lösen, damit sie Flynns Pfad der Zerstörung aufhalten können, bevor es zu spät ist.

the originals

The Originals handelt von der ursprünglichen Vampir-Familie und dem gefährlichen Vampir-Werwolf-Hybriden Niklaus „Klaus“ Mikaelson, der zusammen mit seinen Geschwistern Elijah und Rebekah am Bau des French Quarter in New Orleans mitgewirkt hat – nur um dann vor hundert Jahren in Exil verbannt zu werden.

Doch ein Hexenzirkel giert danach, die einstige Macht wiederzuerlangen – deshalb locken die Hexen die Mikaelsons zurück in die Heimat ihrer Vorfahren, wo der charismatische, teuflische Vampir Marcel – Klaus’ ehemaliger Protegé – über seine Vampir-Armee herrscht. Im Gepäck hat die Originalfamilie großen Rachedurst, unerwiderte Liebe und gar nicht geheime Pläne, mit der sie Herz und Seele der blühenden Stadt zurückerobern will. Bald entwickelt sich die schon lange schwelende Fehde zwischen den Vampiren, Hexen, Wölfen und Menschen zu einem offenen Krieg. Blut ist dicker als Wasser, aber in diesem Fall könnte sich die Machtgier und Rachsucht als noch stärker erweisen. Hier sind alle 22 mitreißende Episoden mit den faszinierendsten Wesen aller Zeiten: The Originals.

sherlock

Nachdem der Militärarzt Dr. John Watson verletzt aus dem Afghanistan-Krieg nach London zurückgekommen ist, wird er auf der Suche nach einer Bleibe mit dem Detektiv Sherlock Holmes in Kontakt gebracht. Watson zieht bei Holmes ein und steht ihm von nun an beim Kampf gegen das Verbrechen zur Seite. Während es Holmes aufgrund seiner Beobachtungsgabe und den daraus resultierenden Schlussfolgerungen gelingt, Fälle zu lösen, bei denen die Polizei nicht weiterkommt, hält Watson die Abenteuer seines Mitbewohners in seinem Internet-Blog fest.

 

Das waren jetzt ein paar Empfehlungen von mir. Ich habe extra einige Serien ausgewählt, die etwas unbekannter/unbekannt sind, weil man Serien wie Gossip Girl, The Vampire diaries, riverdale etc. ja eigentlich schon kennt.

Previous Post

Next Post

1 comment

  • Mila

    3. November 2018 at 20:04

    Uuuuuh, Jane the Virgiiiiiiiiiiiiiiin! Ich liebe diese Serie! So witzig einfach und immer wenn man denkt, es geht nicht mehr abstruser … DOCH! Es geht! Aber das Coole ist vor allem, dass wirklich was passiert. Zwar ziemlich viel, dass man manchmal nicht unbedingt mitkommt, aber es passiert was!

    Ich muss ja sagen, ich bin mehr so Team Rafael, aber die Sache mit Michael hat mich trotzdem ziemlich traurig gemacht 🙁

    Alles Liebe und viele Grüße aus dem Haus der bunten Bücher
    Mila <3

    http://www.dashausderbuntenbuecher.blogspot.com

    P.S.: Hab dich gestalkt und gesehen, du bist auch aus Bayern! In Bayern gibt es sooo wenig Buchblogger (grade bei mir in der Region), da feier ich das jedes Mal, wenn ich welche finde :P. Wo kommst du denn genauer her (wenn du das sagen möchtest)?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: