Blog post

to all the boys i’ve loved before

Bildquelle

Hi!

Heute stelle ich euch endlich meinen neuen Lieblingsfilm vor….und zwar „to all the boys I’ve loved before“, die erste Buchverfilmung die mich wirklich absolut begeistern konnte! Ich liebe die Charaktere (vor allem natürlich Peter) und auch die Umsetzung der Geschichte hat mir super gefallen.

Titel: to all the boys i’ve loved before

Hauptdarsteller: Lana Condor, Noah Centineo, Janel Parrish, Anna Cathcart, Israel Broussard

Regisseur: Susan Johnson

Spieldauer: 99 Minuten

erschienen: 17.08.2018

 

Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät …

(Inhalt des Buches, allerdings identisch mit dem Film)

Ich habe mich schon lange auf die Buchadaption gefreut und wollte vorher noch die Reihe auf Englisch lesen, allerdings habe ich nur den ersten Teil und den Anfang des zweiten Teils geschafft – was absolut perfekt war da genau dies der Inhalt des Filmes war! Ich habe den Film sogar schon zweimal geschaut, obwohl er erst seit letzten Freitag auf Netflix erhältlich ist ( für mich ist das eher eine Seltenheit, weil ich meistens Filme/Serien nur einmal schaue). Die Frage, ob ihr zuerst das Buch lesen oder den Film schauen solltet, ist meiner Meinung nach ziemlich schwierig zu beantworten, da beides echt gut war, aber wenn ihr nachdem ihr den Film geschaut habt noch das Buch lesen könnt würde ich euch empfehlen zuerst den Film zu schauen…aber das Buch war genauso gut! Ich fand es außerdem auch gut, dass der Film mit dem Buch ziemlich übereinstimmt, d.h. es wurden keine Charaktere weggelassen, was mich bei Verfilmungen meistens immer ziemlich stört. Lara Jean passt vom Charakter her zeimlich gut zu mir, deshalb konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen – sowohl im Buch, als auch im Film. Peter is bei beidem toll, sodass man einfach nur fangirlen kan…Noah ist einfach die perfekte Besetzung! Josh wurde im Film meiner Meinung nach nicht so positiv wie im Buch dargestellt, was mich aber auch nicht weiter gestört hat, da ich eh Team Peter bin 😉 . Kitty und Margot waren auch super besetzt, ich bin seit Pretty little liars sowieso ein Fan von Janel Parrish, die im Film Margot spielt. Außerdem war der Film auch an manchen Stellen echt lustig (immerhin gehört er ja auch zum rom-com Genre). Ich hätte wirklich unglaublich gerne eine Fortsetzung, immerhin bietet der Inhalt der anderen beiden Bücher in der Reihe sich ja auch perfekt dazu an!

Eine super süße Rom – Com mit Charakteren zum verlieben (ich meine, schaut euch nur mal Peter an?!) und einer story, die mich absolut überzeugt und begeistert hat. Ich habe wirklich schon lange keine so gute Buchadaption gesehen und kann euch den Film wirklich nur ans Herz legen! Schauen könnt ihr ihn übrigens auf Netflix. Aktuell bin ich übrigens mit dem Lesen beim Ende des 2. Teils und freue mich auch schon auf den dritten.

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: