Blog post

Aladdin – Filmrezension

Hey ihr! Endlich komme ich wieder dazu ein bisschen zu bloggen!

Heute wollte ich euch mal ein wenig von dem neuen Aladdin-film vorschwärmen, den ich vorletzte Woche im Kino gesehen habe.

(Bildquelle: https://disney.de/filme/aladdin-2019 )

Titel: Aladdin
Hauptdarsteller: Naomi Scott, Mena Massound, Will Smith, Marvan Kenzari
Regisseur: Guy Ritchie
Spieldauer: 129 Minuten
DvD Erscheinung: 26. September 2019

Der Straßenjunge Aladdin (Mena Massoud) schlägt sich in der Stadt Agrabah mit ihren Bazaren, Palästen und fliegenden Teppichen mit kleinen Gaunereien durchs Leben. Auf einem seiner Beutezüge verliebt er sich in Prinzessin Jasmín (Naomi Scott), die sich verkleidet unters Volk gemischt hat. Bei seinem Versuch, in den Palast einzudringen, wird Aladdin jedoch erwischt und eingesperrt. Diese Gelegenheit nutzt der böse Zauberer Dschafar (Marwan Kenzari) und zwingt Aladdin dazu, für ihn eine Wunderlampe stehlen. In dieser Lampe wohnt nämlich der Flaschengeist Dschinni (Will Smith), der Wünsche erfüllen kann. Doch Dschafar wünscht sich nichts Gutes … (Quelle: Kinopolis.de)

Normalerweise bin ich gegenüber live action Filmen eher kritisch, vor allem wenn mir die Zeichentrickversion gut gefallen hat. Die Neuverfilmung von Cinderella zum Beispiel hat mir damals gar nicht gefallen, weil da irgendwie einfach die Magie gefehlt hat und mir das Ganze ein bisschen zu kindlich aufgemacht war. Aladdin konnte mich hingegen absolut überzeugen! Besonders Will Smith als Dschinni fand ich einfach genial – an vielen Stellen musste ich so so lachen. Der Film war alles in einem – spannend, traurig und lustig. Vor allem aber hatte er einfach alles, was ich an Disney so sehr liebe! Die Magie, die Musik – ohhh die Musik war einfach so schön, wie eben immer bei Disney. Das einzige, was mich dabei immer stört ist, dass die Lieder übersetzt werden. Dabei hätte ich Zayn wirklich gerne bei „a whole new world“ singen gehört! Aber die Originalversion lief in unserem Kino nicht, weshalb ich mich mit der deutschen Übersetzung zufrieden geben musste. Alle Charaktere haben mich restlos überzeugt – und vor allem eben Dschinni, wie ihr bestimmt schon gemerkt habt. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle noch anmerken, dass ich den Zeichentrickfilm noch gar nicht geschaut habe – also glaube ich zumindest. Falls doch ist das schon eine Ewigkeit her und es ist absolut nichts davon hängen geblieben, haha. Jedenfalls sind mir auch Aladdin, Abu und Jasmín absolut ans Herz gewachsen und jetzt möchte ich unbedingt bald den ursprünglichen Aladdin-Film sehen. Ich würde den Film auch absolut nicht als „Kinderfilm“ bezeichnen – wobei ich ja sowieso finde, dass man immer Disneyfilme schauen kann, egal wie alt man ist. Aber besonders bei diesem Film wird man so von der Handlung gefesselt, dass man beinahe schon das Gefühlt hat, selbst ein Teil davon zu sein. Auch die special – effects waren super realistisch, vor allem was die Zauberei angeht. Was die Handlung betrifft, so wusste ich natürlich schon vorher worum es geht, weil Aladdin ja super bekannt ist. Trotzdem hat Disney es geschafft, den Film deshalb nicht weniger spannend zu gestalten.

Aladdin ist ein absolutes Muss für jeden Disney-fan, egal ob groß oder klein. Mich persönlich hat der Film restlos überzeugt und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf zukünftige Live action Filme von Disney, wie z.B. König der Löwen oder Mulan!

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: