Blog post

Zimtschnecken

Hey! Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch und zwar eines für Zimtschnecken. Tatsächlich hatte ich vorher noch nie welche gemacht und hab mich dann umso mehr gefreut, dass sie doch tatsächlich was geworden sind! Das Grundrezept habe ich übrigens auf Youtube gefunden, habe es dann aber ein wenig abgeändert, sodass es besser gepasst hat! Tagged mich unbedingt auf dem Bild, falls ihr das Rezept nach backt. Jetzt aber erst mal viel Spaß mit dem Rezept!

Zutaten

für den Hefeteig:

  • 80g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 560 g Mehl
  • 200ml Milch
  • 80g weiche Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • ca. 150 ml warmes Wasser

für die Füllung:

  • 70g weiche Butter
  • 4 EL Zucker
  • 2 TL Zimt

falls Apfelfüllung erwünscht zusätzlich:

  • 6 Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 1/2 Zitrone

Guss:

  • 1,5 EL Frischkäse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 EL Puderzucker

Zubereitung

Die Hefe in Wasser vollständig auflösen, dann die 80g Zucker hinzugeben und beides miteinander verrühren. Anschließend wird das Salz, das Ei, die Milch und das Mehl hinzugegeben und alles verrührt. Schließlich wird noch die Butter hinzugeführt und der Teig wird 5-7 Minuten lang durchgeknetet, am besten mit einem Knethaken, geht aber auch per Hand. Achtet darauf, dass der Hefeteig nicht klebrig und flüssig ist. Bei Bedarf einfach noch ein bisschen Mehl hinzufügen, sodass ein glatter Teig entsteht. Dieser wird jetzt abgedeckt, mit etwas weiterem Mehl bestreut und für ca. 50 Minuten an einen warmen Ort gestellt. Dadurch geht der Teig richtig auf. In der Zwischenzeit könnt ihr, sofern ihr das möchtet, eine Apfelfüllung vorbereiten. Ich hab das genau für die Hälfte des Teiges gemacht, da ich eine mit und eine ohne haben wollte. Insgesamt habe ich also drei Äpfel verwendet, diese geschält und in winzige Stückchen geschnitten. Anschließend habe ich sie in einen Topf gegeben, Zucker, Zimt und die halbe Zitrone hinzugegeben und dann alles auf mittlerer Stufe für ca. 8 Minuten köcheln lassen. Ich persönlich mochte die Apfelfüllung sogar mehr als die regulären Zimtschnecken, da sie etwas besonderes war und verhindert hat, dass die Schnecken ein paar Tage später zu trocken sind. Der Teig wird nun aus der Schüssel genommen und rechteckig ausgerollt. Anschließend habe ich die Butter in der Mikrowelle geschmolzen und mit einem Pinsel auf den Teig gestrichen, darauf dann Zucker und Zimt gestreut. Nun habe ich die Apfelfüllung auf eine Seite des Teiges aufgetragen und den Teig dann ganz vorsichtig aufgerollt. Danach werden die Schnecken in 16 gleiche Teile geschnitten und aufgestellt in einer Backform platziert. Sind alle fertig aufgerollt, werden sie für ca. 20 – 25 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen gebacken. Hier müsst ihr ein wenig aufpassen, weil jeder Ofen anders ist, also schaut einfach, ob die Seiten gold-braun sind und ob die Zimtschnecken fertig sind. Anschließend nehmt ihr sie heraus und lasst sie abkühlen. Für den Guss einfach alle Zutaten zusammen verrühren, bei Bedarf noch ein wenig Zitronensaft dazugeben und dann den Guss auf den Schnecken verstreichen.

So, das wars eigentlich auch schon! Das einzig kompliziertere an diesem super leckeren Rezept ist eigentlich der Hefeteig, den man aber trotzdem, besonders mit etwas Übung, gut hinbekommen kann. Ich liebe dieses Rezept und werde es sicherlich noch öfter machen!

Previous Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: